Neue Produktentwicklung bei insicOft ist es so, dass sich die Entwicklungen der Anbieter den Entwicklungen verschiedener Märkte anpassen. So ist es derzeit bei dem Unternehmen insic, denn dieses entwickelte in Zusammenarbeit mit der the Quality Group e-Gaming GmbH (TQG) einen Safe Server.

Dieser Safe Server wurde vornehmlich auf die Glücksspielgesetze in Schleswig-Holstein abgestimmt, sodass dieser nach Fertigstellung für das nordische Bundesland eingesetzt werden kann.

Nach den Vorgaben des Glücksspielgesetzes konnte das neue Produkt von insic entwickelt werden. Dies geschah zudem in Zusammenarbeit mit der Kieler Glücksspielaufsicht. Durch die Aufsicht wurde vorab ein Umsetzungskonzept erarbeitet, mit dem die verschiedenen Komponenten die Softwarekomponenten Datenextraktion, Capturing, Sealing und der SAFE Server letztlich fertiggestellt werden konnten.

Nachdem die Fertigstellung des Produkts erfolg war setzte die TQG sich für die Anpassung ein, damit der Safe Server in Zukunft in Schleswig-Holstein eingesetzt werden kann. Das finale Produkt muss jedoch auch in Zukunft nicht in der jetzigen Form bestehen bleiben, denn die Gesetze in dem nordischen Bundesland könnten sich in Zukunft erneut ändern.

Aufgrund dessen wurde ein Vertrag aufgesetzt indem festgelegt wurde, dass die Software auch in Zukunft nach den Vorgaben des Bundeslands und damit verbunden der Glücksspielaufsicht angepasst wird. Dies geschieht im Zuge des geschlossenen Wartungsvertrages und wird in regelmäßigen Abständen kontrolliert und gegebenfalls angepasst.

Auch die Geschäftsführung des Unternehmens insic GmbH, Gunter Fricke, scheinen die neusten Entwicklungen mit Stolz zu erfüllen, so wirkte es zumindest als Fricke das neuste Produkt und damit in Verbindung das Konzept basierend auf dem schleswig-holsteinischen Lizenzmodell erklärte.